Was ist ein Wallet?

Beim Umgang mit Bitcoins und anderen Kryptographischen Währungen ist immer wieder die Rede von einem Wallet. Was das genau ist und wofür es benötigt wird, erklären wir euch hier.

Der Begriff Wallet kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Brieftasche oder Geldbeutel. Und genau das ist es auch, eine Brieftasche für dein digitales Geld. Sie funktioniert im Prinzp wie eine richtige Brieftasche in der du Geld zwischenlagerst und sobald du etwas kaufen möchtest entnimmst du das Geld und gibst es an den Verkäufer weiter. Da der Bitcoin kein physischer Gegenstand ist und nur digital existiert, benötigst auch ein digitales Wallet um transaktionen zu tätigen. Solltet ihr im Besitz von mehreren Kryptowährungen sein, benötigt ihr auch für jede Währung eine eigene Wallet.

 

Wie funktioniert ein Wallet?

Für jedes Wallet wird ein individueller Key generiert den ihr sehr sorgfälltig aufbewahren solltet. Jeder der diesen persönlichen Key kennt, hat auch Zugriff auf eure Wallet und kann Transaktionen durchführen. Genau gesehen werden nicht die Bitcoins an sich aufbewahrt , sondern nur der digitale Schlüssel um auf eine öffentliche Bitcoin-Adresse zugreifen zu können und eine Transaktion zu autorisieren.

 

 

 

 

 

 

Im Alltag bezahlen mit einem Bitcoin-Wallet